Loading

Regelaktion Ein Ereignis auslösen

Hintergrund

Eine Regel, die eine zeitverzögerte Aktion auslösen soll, enthält die Aktion "Ereignis auslösen". Dabei wird der Name des Ereignisses und eine Verzögerung angegeben. Die Zeitverzögerte Aktion wiederum erhält den Auslöser "Ereignis ausgelöst".

Beispiel

Automatisches Senden einer Zahlungserinnerung 10 Tage nach Bestelleingang

Als Auslöser wählt man "Auftrag eigelesen" und als Bedingung "Staus: bestätigt":

Als Aktion wählt man dann "Ein Ereignis auslösen", benennt das Ereignis (das man später mit einer weiteren Regel weiter definiert) und legt fest nach welchen Zeitraum das Ereignis ausgelöst werden soll:

Diese Regel wird nun gespeichert und eine weitere erstellt, die auf das benannte Ereignis reagiert.

Als Auslöser für die zweite Regel wählt man nun als Auslöser "Ereignis ausgelöst" und trägt den Bezeichnung ein, die man zuvor gewählt hat, sowie als Bedingung "Status: bestätigt" (wichtig, damit die Erinnerung auch nur dann geschickt wird, wenn die Bestellung nicht zwischenzeitlich bezahlt wurde!)

Als Aktion wählt man dann "Nachricht an Käufer senden" und den gewünschten Benachrichtungstext, der geschickt werden soll (den man unter Einstellungen / Benachrichtungstexte anlegen kann, hier als Beispiel "1. Mahnung"):

Letzte Änderung am 28. Jul 2015.

Powered by Roadkill Wiki (1.6.0.0).