Pünktlich zum Wochenende haben wir mal wieder eine Customer Story mit unseren 9 Interview-Fragen für euch: Diesmal geht es um Jonas & Denise und ihr Unternehmen Journey Book, die das Thema Reisetagebuch ganz neu gedacht haben, aber seht selbst 🙂

David: Wie heißt ihr und seit wann gibt es euch?
Jonas & Denise: Wir sind Denise und Jonas und wir verkaufen seit einem Jahr (2015) das JourneyBook Reisetagebuch. Dabei sind die Reiseziele von drei auf mittlerweile neun (+1 für Flitterwochen) angewachsen.

David: Welche Produkte verkauft ihr und wie kam es dazu?
Jonas & Denise: Das JourneyBook ist ein individuelles Reisetagebuch, das zum jeweiligen Reiseziel passt. Dabei kombiniert es inspirierende Zitate, animierende Challenges und bietet gleichzeitig ausreichend Freiraum, um all die wunderbaren Erfahrungen aufzuschreiben, die man nicht mehr vergessen möchte.
Die Idee entstand vor zweieinhalb Jahren, als zuerst nur Jonas und später auch Denise eine 6,5 monatige Reise durch Australien, Neuseeland und Thailand aufbrach. Dadurch kamen wir mit dem Thema “Abschiedsgeschenke für Reisende” in Berührung und in Verbindung mit unseren eigenen Reise-Erlebnissen wurde die Idee immer konkreter.
Bei unseren vorherigen Recherchen haben wir kein länderspezifisches Reisetagebuch gefunden und “vorgedruckte” Tagebücher, die mit den Ankreuzfeldern und vordefinierten Fragen nach Wetter und Aktivität, gefielen uns gar nicht. Deshalb bietet das JourneyBook ohne Linien oder Karos viel Freiraum für Individualität und Erinnerungen. Wir haben ein Buch mit erwachsener und ansprechender Gestaltung für eine besondere Reise entwickelt, das für die eigenen Erlebnisse genauso geeignet ist wie als Abschiedsgeschenk für andere Reisende.
Aktuell haben wir folgende Reiseziele im Angebot:

  • Australien
  • Neuseeland
  • USA / Amerika
  • Kanada
  • Thailand
  • Mittelamerika
  • Südamerika
  • Afrika
  • Irland
  • NEU: Reisetagebuch für die Flitterwochen

David: Wie viele Mitarbeiter habt ihr oder ist es "nur" ein Hobby?
Jonas & Denise: Wir betreiben JourneyBook zwar nebenberuflich, sind aber von dem Erfolg so positiv überrascht, dass in naher Zukunft sicher Unterstützung nötig wird. Insbesondere im Versand.

David: Seid ihr ein reiner Online-Händler oder gibt es auch ein Ladenlokal?
Jonas & Denise: Aktuell setzten wir zu 100% auf Online-Vertrieb, um Kosten gering und die Marge hoch zu halten. Dabei kommt uns natürlich der steigende Trend zum Online-Shopping ebenso entgegen, wie die zielgenaue Kundenansprache. In einem Laden müssten wir sonst alle Varianten bereitstellen, wobei von allen meist nur eine für den Kunden passt. Damit die Zielgruppe der Käufer sehr klein und spitz ist können wir online diesen scheinbaren Nachteil positiv nutzen und Interessenten dort abholen wo sie sich über Reisen und Erlebnisse informieren.

David: Welche Kanäle (Shopsysteme und Marktplätze) verwendet ihr zum verkaufen?
Jonas & Denise: Wir verkaufen auf unserem eigenen OnlineShop www.journey-book.de (Woocommerce), Dawanda, ebay und Amazon. Etsy hatten wir getestet, aber aktuell wieder deaktiviert.

David: Wo verkauft ihr am liebsten / am meisten und warum?
Jonas & Denise: Am liebsten verkaufen wir natürlich über unseren eigenen OnlinesShop, da hier der Kontakt zu den Käufern am persönlichsten ist. Hier erfahren sie etwas über das Produkt und auch über uns, als Köpfe dahinter. Das positive Feedback was wir bekommen bestärkt uns immer weiter zu machen und auch weitere Reisetagebücher zu entwickeln.
Für unser zweites Jahr haben wir noch einen neuen Plan: Gebrandete Tagebücher an Reiseanbieter (http://www.journey-book.de/kundenbindung-fuer-reiseanbieter.html) verkaufen, die diese als Kundenbindungsinstrument einsetzen. Das geht von einer Whitelabel-Lösung, bis hin zu komplett individuellen Büchern im eigenen Corporate Design. Damit bleiben die Unternehmen langfristig beim Endkunden mit den emotionalen Reise-Erlebnissen verknüpft und für uns ist es eine ganz neue Zielgruppe.

David: Wie seid ihr auf Billbee aufmerksam geworden?
Jonas & Denise: Das ist eine gute Frage. Tatsächlich ist das schon eine Weile her, weshalb ich es nicht genau sagen kann. Ich glaube, auf einer StartUp-Veranstaltung in Hannover habe ich von dem Thema Multichannel gehört, also dass die man seinen eigenen Shop mit Amazon und Co verbinden. Über dieses Thema kam ich dann, von der Empfehlung um das Thema Rechnungserstellung, von Dawanda zu Billbee und habe es einfach getestet und war überzeugt.

David: Welche anderen Systeme habt ihr an Billbee angebunden und wofür (Versand, Buchhaltung, etc.)?
Jonas & Denise: Aktuell nutzen wir noch die Portokasse – damit sind wir dann auch schon zufrieden.

David: Welche Funktion findet ihr am besten und welchen konkreten Mehrwert (Zeitersparnis, Umsatz, …) hat Billbee für euer Geschäft gebracht?
Jonas & Denise: Die gleichzeitige Verarbeitung von Bestellungen aus allen Vertriebsplattformen an einem Platz und die Verarbeitung der Versandetiketten mit wenigen Klicks - das spart enorm viel Zeit und man erhält eine zentrale Anlaufstelle für Änderungen und Auswertungen. In Kombination mit den Regeln, die sowohl die richtige Versandart automatisch vorauswählen, als auch die passenden Zahlungserinnerungen und Rechnungen erstellen und automatisch per Email an die Kunden senden. Man muss sich ein wenig reinfuchsen aber vermutlich ist damit alles möglich, was man sich nur vorstellen kann. Die Zeitersparnis ist wirklich unbezahlbar.
Sehr positiv haben wir auch das äußert faire Kostenmodell von Billbee erlebt. Mit dem man als „kleiner Verkäufer“ einen leichten und günstigen Start hinbekommt (und sogar noch 30 Tage komplett kostenlos testen kann) und dank „Kostenairbag“ für „große Verkäufer“ weiterhin sehr günstig bleibt. Billbee war wirklich die beste Entscheidung für JourneyBook, die wir bis jetzt getroffen haben!

Das freut uns natürlich 🙂 Vielen Dank für das Kompliment und euch weiterhin viel Erfolg bei der, wie wir finden, wirklich sehr spannenden Idee!

David

David ist als Head of Business Development bei Billbee verantwortlich für das Wachstum und die zukünftige, strategische Ausrichtung. Darunter fallen die Bereiche Marketing, Vertrieb, Partnerschaften und Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.